Zukunft

Geliebtes Leben
geschenkt dem Neuen, dem just Geborenen.
Was wirst Du machen aus der Spanne
vom Leben zum Tod?
Gehoerst Du zu den Erkorenen,
oder schlaegt Dich Herkunft in des Armuts Banne?
winkt Dir die Zukunft in Daunen gebettet, rosarot?
Eltern, hier wie dort wuenschen Dir das Beste
traeumen, Du wirst Arzt oder studierst die Rechte
heiratest eine schoene Frau.
In manchen Momenten ahnen diese, fuer unsereins gibt’s nur Reste
vom Kuchen des Lebens.
Auf ihrer Autobahn des Lebens ist immer Stau.
In der Schule ihresgleichen und viele Alis, Mustafas
wer lernt von wem?
Am Ende sprechen alle 200 Worte deutsch, der Ali wie der Klaas.
Lehrer lehren Rechnen, Schreiben etwas von dies und dem,
Sind resigniert, sind wuetend, deprimiert, manche geben auf
so nimmt die Dummheit ihren Lauf.

Sieht man zum Sproessling weit entfernt in der besseren Strasse
auch seine Eltern wuenschten ihm das Beste
suchten seine Schule wohlbedacht, ganz nach ihrem Maasse.
Sein erster Schultag, mit Oma, Opa, Tanten und Onkel feiern sie ganz feste,
die Schultuete bunt und gross, taeuscht allerdings nur kurz,
Freiheit adé, Fussball nur noch selten,dafuer Geige, das muss sein.
Sport, Musik und Bildung wird zum kuenftig Zeitvertreib, welch ein Sturz!
Der Sproessling weiss jetzt, “Daddy ist wer”, gab nie auf
so muss er sein, wenn nicht mehr klein.
So nimmt die Karriere ihren Lauf.
©dodo 2012
Advertisements

About acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
This entry was posted in Interview mit dem Leben. Bookmark the permalink.

2 Responses to Zukunft

  1. Pingback: Gedichte | Lyrik – Fotos – Finnland

  2. Pingback: Zukunft | Lyrik – Fotos – Finnland

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s