Schnappschuss

fantasyab500
Traeumend sehe ich mich im Schlaf
im kleingemustert rotblauen Kleid,
dämmernd noch mich die Wahrheit traf
vorgestern war’s, mich täuschte des Traumes Buntheit
sah mich auf einer grossen Wiese, pflueckte Blumen gelb und weiss.
Was gab ich dem Leben? Was wird bleiben?
Ist der Sinn, ganz preussisch, Ordnung und Fleiss?

Drei Hundeschnauzen warm und feucht fuehl ich an Hand und Wange reiben,
Habe ich meine Zeit genuetzt? Hielten Liebe und Vergeben sich die Waage?
Hab mich gesorgt, gelitten, meist gefreut ueber viele Tiere in meinem Leben
Verzeiht, fuer manchen war es Grund zur Klage
wollt einfach alle lieben, Mensch wie Tier, das war mein Streben

Im Alltag blieben Wuensche unerfuellt, vergessen, oft nur gedacht;
will den Zug anhalten, rueckwärts fahren, bis zu den Wendepunkten
warum haben wir nicht mehr gelacht?
Immer nur vorwärts die Weichen zeigen, während sie Erinnerungen in längs verblasstes Licht tunkten.
©dodo

Advertisements

2 thoughts on “Schnappschuss

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s