HELP TO HELP Donations

10649720_949043651777793_3845145397610227415_n

To all my fb-friends! Please support my appeal:Please, donate only 1 € for a family in Donnetzk, Ukraine, whom I know. They lost everything from home to clothes in the bombing of the separatist. The winter is coming and they need some money to survive. I know, that all people in Ukraine need help, but I am just a private person from Finland, who can only try to help one family.But if many people donate only 1 EURO, it will help already these three people, Mother, father and child.Not to forget their beloved dogs. Here is the bank account:
Danske Bank, fi
DABAFIHH
FI44 83300710664487
account holder: Doris Duwel, see below
re: Help for Ukraine
Thank you in advance,
Doris Duewel
Harjuntaustantie 63
tel. +358 (0)40 70 111 25
30380 KOMI
Finland


SCHEUERMANN KLAUS D./AND
08.10.2014
25.00

PETRA ERDMENGER
08.10.2014
1.00

SLOTBOOM CAROLINE
08.10.2014
10.00

VAN OEVELEN MINNA TAI CORNELIS
08.10.2014
5.00

AHOLA ANNELI
07.10.2014
20.00

A.H.T. VAN RAAIJ
06.10.2014
30.00

NIINA KÄLVINMÄKI
03.10.2014
1.00

ROHOLA ULLA
03.10.2014
10.00

HEIKKINEN TUULIA ANNIKA
03.10.2014
5.00

DUEWEL DORIS MARGRET ERNA
02.10.20
10.00

Advertisements

About acdisla

Mit 20 Jahren war ich verheiratet und mit 28 Jahren hatte ich drei Töchter. Ih war eine gute Hausfrau und Mutter. Kochen, Waschen, Hausaufgaben mit den Kindern, kutschierte alle zu den Freizeitaktivitäten und, und und. Abends dann Befriedigung des Ehemanns. Mit 37 Jahren war ich am Ende. Drei Selbstmordversuche zeigten meine Verzweiflung. Geändert haben sie an meiner ehelichen Einöde nichts. Ich rettete mich durch Scheidung, lernte mit Feuereifer und fand einen interessanten, mich fordernden Beruf.Unterstuetzung gab mir eine neue Freundin. Die Rechnung fuer 17 Jahre ehelicher Vergewaltigung kam in Form eines Koma in dem eine meiner drei Töchter neben meinem Bett sass. Das folgende Jahr verbrachte ich im Krankenhaus und erholte mich langsam von einer fast ganzseitigen Lähmung, Verlust meiner Muttersprache und meiner Erinnerung. Halbwegs wieder intakt, bekam ich Multiple Sklerose. Nach einem langjährigen Versuch Kindern in einem Kuenstlerdorf Sport beizubringen, habe ich einen idyllischen Restbauernhof gekauft und ein Hotel fuer Hunde aufgemacht. Das wurde der grösste und erfolgreichste Spass in meinem Leben. Inzwischen fand ich in Finnland ein traumhaftes Zuhause. Auf 50 000 qm konnen wir und unsere Hunde so frei leben, wie wir es uns erträumt hatten. Mir hat die MS inzwischen einen elektrischen Rollstuhl beschert, was der Mobilität ganz neue Dimensionen gibt. Meine Gedanken habe ich hier teils in Reimen, teils in Prosa aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.
This entry was posted in Interview mit dem Leben. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s