Category Archives: Gedichte

“Der Panter” von Rainer Maria Rilke

Lebenslang begleitend, beruehrt mich dieses Gedich von Rainer Maria Rilke immer wieder. Der Panter Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend … Continue reading

Posted in Gedichte | Leave a comment

Mobbing

Mobbing In dieser Welt wo mobbing sich verbreitet wie klebriger Schleim durch zerstörte Träume kriecht wo stinkender Verrat durch truebe Bruehe gleitet lebt die Hoffnung; kämpft hartnäckig sich ans Licht. dodo

Posted in Gedichte | 1 Comment

Hilfe, die Fremden kommen

Hilfe, die Fremden kommen Wir lieben unser täglich Einerlei bumsen, pennen, malochen, futtern, neugierig lauschen nachbarlicher Streiterei, Schweinebraten sonntags bei Muttern Dann Fussball, Glotze, Bier. Kennen alle und jeden Menschen sind wie unsereins hier Verwechseln, so sagt man, mein und … Continue reading

Posted in Gedichte | Leave a comment

Der Mensch

Jeder gehört zu dieser Sorte Tiere und Pflanzen bleiben ohne Worte Gedanken kann man selten hören nur ahnen, dass sie uns verstören nie mehr zwischen Himmel und Hölle schweben gelobtes Single leben Gitter um das das eigene Ich während Sehnsucht … Continue reading

Posted in Gedichte | Leave a comment

Longing for Spring

Where are you? Only a memory? When can I smell you again? Come on, creep out of your winter hole! Seduce me to jump with joy, I want spring now, can’t wait anymore Come with hundreds of snowdrops while the … Continue reading

Image | Posted on by | Leave a comment

Versäumnisse

Ein Dreivierteljahrhundert habe ich nun gelebt. Warum nur, bin ich nie Trampolin gesprungen, nur so zum Spass? Das war doch immer mein Traum. Tierpflegerin bei “Hagenbecks Tierpark” in Hamburg wollte ich werden, seit ich vier Jahre alt war. Doch als … Continue reading

Posted in Gedichte | 2 Comments

Gedankenfreiheit

Ich schicke meine Seele auf Reisen zu lange sperrte sie meinen Geist in ein engstirniges Geflecht Lebensgewohnheiten, Vorurteile, Verbote kastrierten mein Denken Dunkelheit strebt zum Licht, wo Freiheit auf Gedanken wartet muehsam dringe ich in unbekannte Weiten, wo sich Geist … Continue reading

Posted in Gedichte | 1 Comment